Demokratische Schule

Neben Mitbestimmungsmöglichkeiten im Unterricht eröffnen wir den Kindern auch Möglichkeiten, Angelegenheiten des Schullebens zu regeln.

In verschiedenen Institutionen erfahren die Kinder, was es heißt, mitbestimmen zu können und demokratisch zu handeln.

Klassenrat

So besprechen die Kinder einmal in der Woche ihnen wichtige Anliegen im Klassenrat ihrer jeweiligen Stammgruppen. Konflikte werden gelöst, Ausflüge oder Vorhaben geplant und/oder diskutiert. Alle Kinder sind dabei gleichberechtigt und können ihre Meinung zu verschiedenen Themen äußern. Gefasste Beschlüsse werden notiert und müssen eingehalten werden.

Schülerrat

Themen, die nicht nur die Kinder einer Stammgruppe, sondern alle Grundschüler betreffen, werden von den Klassensprechern der Stammgruppen im Schülerrat eingebracht. 

Die Klassensprecher informieren im darauffolgenden Klassenrat ihre Stammgruppen über die Inhalte des Schülerrats. Jeder Schüler kann sich außerdem durch die aushängenden Protokolle informieren.

Schülerkonferenz

Regelmäßig findet die Schülerkonferenz statt. Die Schülervertreter*innen aller Klassen der Grund- und weiterführenden Schulen treffen sich, um sich über schulübergreifende Themen (z.B. gemeinsame Nutzung des Bolzplatzes) auszutauschen. In der Schülerkonferenz werden die Schulsprecher*innen gewählt.

Grundschulversammlung

In der Schulversammlung kommen alle Grundschüler*innen und Pädagog*innen in einem Plenum zusammen, um aktuelle Informationen, Aufgaben, Probleme und gemeinsame Vorhaben zu besprechen und evtl. zu diskutieren. Außerdem werden ausgewählte Unterrichtsergebnisse präsentiert.

Sie findet etwa sechsmal jährlich statt.